Köln (ots) –

– Kölner Automobilhersteller präsentiert auf der General Police
Equipment Exhibition & Conference (GPEC) in Frankfurt/M.
Ausbaulösungen für verschiedene Ford-Baureihen

– Insbesondere der Ford S-MAX überzeugt als speziell ausgerüsteter
Sportvan im harten Polizeialltag mit Platz, Dynamik und vielen
weiteren praktischen Vorteilen. Daher liefert Ford den S-MAX an
verschiedene Polizeibehörden aus

Das Behördenteam der Ford-Werke GmbH nimmt erstmals an der General Police
Equipment Exhibition & Conference (GPEC) teil. Bei dieser “Internationalen
Fachmesse & Konferenzen für Innere Sicherheit” handelt es sich um Europas größte
Spezialmesse für professionelle Ausrüstung und Schutzausstattung – sie richtet
sich vor allem an Sicherheitsbehörden wie zum Beispiel Polizei, Grenzschutz,
Zoll oder Justiz. Die GPEC findet unter der Schirmherrschaft von
Bundesinnenminister Horst Seehofer vom 18. bis 20. Februar 2020 auf dem
Messegelände in Frankfurt/M. statt.

Ford präsentiert in Halle 11 (Stand C 077) Ausbaulösungen für verschiedene
Ford-Baureihen wie zum Beispiel den S-MAX, der als voll-ausgebauter
Funkstreifenwagen vorgestellt wird. Der Kölner Automobilhersteller beliefert
derzeit bereits die Bundespolizei und die Länderpolizeien in Sachsen-Anhalt und
Nordrhein-Westfalen mit diesen Fahrzeugen. Sie sind mit dem modernen
2,0-Liter-Ford EcoBlue-Dieselmotor ausgerüstet. Die Leistung von 140 kW (190
PS)* wird dank eines 8-Gang-Automatikgetriebes sicher auf die Straße gebracht.
Die S-MAX-Funkstreifenwagen verfügen über eine umfangreiche
Sicherheitsausstattung, einen variabel auf die Erfordernisse der Polizei
abgestimmten Innenraum mit viel Platz und zeichnen sich zudem durch eine hohe
Nutzlast aus.

Speziell für den verdeckten Einsatz präsentiert Ford auf seinem GPEC-Stand einen
Ford Focus, der wegweisende Fahrer-Assistenzsysteme und Technologien mit einem
hohen Maß an Sicherheit, Komfort und Konnektivität vereint. Die in das Fahrzeug
integrierte Sondertechnik ist erst auf den zweiten oder dritten Blick erkennbar.

Alle Ford-Einsatzfahrzeuge haben gemeinsam, dass sie von hauseigenen Entwicklern
in enger Kooperation mit ausgewählten Zulieferern nach den individuellen
Anforderungen der Sicherheitsbehörden konzipiert und ausgestattet werden. Ford
kann diesem besonderem Kundenkreis daher maßgeschneiderte Fahrzeuge zur
Verfügung stellen, die den hohen Anforderungen der Einsatzkräfte gerecht werden
und im harten Berufsalltag überzeugen.

* Kraftstoffverbrauch des Ford S-MAX in l/100 km**: 14,5 – 10,1 (innerorts), 7,7
– 6,8 (außerorts), 9,8 – 8,0 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 225 –
179 g/km. CO2-Effizienzklasse: G – D.

** Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2
Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt.

Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit
harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World
Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren
Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissoien,
typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 hat das WLTP den neuen europäischen
Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Prüfverfahren, ersetzt. Wegen der
realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen
Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach
dem NEFZ gemessenen.

Die angegebenen Werte dieses Fahrzeugtyps wurden bereits anhand des neuen
WLTP-Testzyklus ermittelt und zu Vergleichszwecken zurückgerechnet. Bitte
beachten Sie, dass für CO2-Ausstoß-basierte Steuern oder Abgaben seit dem
1.September 2018 die nach WLTP ermittelten Werte als Berechnungsgrundlage
herangezogen werden. Daher können für die Bemessung solcher Steuern und Abgaben
andere Werte als die hier angegebenen gelten.

Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht
Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den
verschiedenen Fahrzeugtypen.

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG: Der Kraftstoffverbrauch und die
CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung
des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und
anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das für die Erderwärmung
hauptsächlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum
offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen
neuer Personenkraftwagen können dem ‘Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die
CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen’ entnommen
werden, der an allen Verkaufsstellen und bei http://www.dat.de/ unentgeltlich
erhältlich ist. Für weitere Informationen siehe Pkw-EnVKV-Verordnung.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller und Mobilitätsanbieter
mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln, Saarlouis
und Aachen mehr als 22.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung
im Jahr 1925 haben die Ford-Werke mehr als 47 Millionen Fahrzeuge produziert.
Weitere Presse-Informationen finden Sie unter http://www.media.ford.com.

Pressekontakt:

Isfried Hennen
Ford-Werke GmbH
0221/90-17518
ihennen1@ford.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/6955/4517098
OTS: Ford-Werke GmbH

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, übermittelt durch news aktuell