Partizipationsschein

TH Mining AG erfolgreich mit Green Mining

Innovative Unternehmensstrategie resultiert in 168 Mio. CHF Eigenkapital Zug (CH)/Essen (D) Was zeichnet die TH Mining AG aus? Das Hauptgeschäft besteht aus internationalem „Green Mining“: Ein ressourcenschonender und weitestgehend klimaverträglicher Bezug von Industriemineralien. Die Nutzung der im Tagebaubetrieb gewonnenen Mineralien, beispielsweise in der Landwirtschaft, spart erhebliche Mengen an Wasser ein und ersetzt chemischen Kunstdünger. Das Unternehmen ist sich des Wertes seiner Materialrechte bewusst – deshalb werden die Abbau- und Vertriebspotenziale nicht ansatzweise ausgeschöpft. Oberste Prämisse ist es aktuell, die Warenbestände zu halten, um von den zukünftigen Marktentwicklungen der begehrten Rohstoffe bestmöglich profitieren zu können. Wertvolle Mineralien wie Kieselgur und Bentonit werden auch als Industriemineralien bezeichnet. Die Gewinnung erfolgt im Tagebau mit hohem technischem Aufwand. Profitable Lagerstätten zu finden ist die schwierige Aufgabe der Explorationsgeologen. Der TH Mining AG ist es gelungen, die Werthaltigkeit ihrer Bezugsrechte in den Lagerstätten Osteuropas punktgenau zu definieren. Ein reguliertes, aufwändiges Prüf- und Testierungsverfahren nach Schweizer Recht...