Pressemeldung Köln

Neuer Rückruf mit Folgen für den Wohnmobil-Dieselskandal / Motoren zahlreicher Wohnmobile wurden illegal manipuliert

Köln (ots) Ein aktuell laufender Rückruf mit der Kraftfahrt-Bundesamt (KBA)-Nummer 010493 versetzt Wohnmobil-Inhaber in Unruhe. Denn es geht um Abgas-Manipulationen an Diesel-Motoren, die in eine Vielzahl von Wohnmobilen eingebaut wurden. Inhabern von Wohnmobilen mit diesen und ähnlichen Motoren droht also ggf. ein durch das KBA angeordneter, verpflichtender Rückruf mit dem Risiko einer Stilllegung des kostspieligen Wohnmobils. Technikexperten raten aufgrund der unberechenbaren negativen Folgen für den Motor oft davon ab, freiwilligen Rückruf-Aktionen Folge zu leisten, solange keine Aufforderung direkt vom KBA erhalten wurde. Betroffene Käufer von Wohnmobilen haben jedoch schon jetzt die Möglichkeit, Schadensersatz vom Händler oder Hersteller zu fordern. Hintergrund des Rückrufs ist laut dem KBA eine mangelhafte Software, durch die sich die Abgasreinigung verschlechtert. Die betroffenen Fahrzeuge stoßen also eine erhöhte Menge gesundheitsschädlicher Stickoxide aus. Der Verdacht liegt sehr nahe, dass bei dem Software-Update eine illegale Abschalteinrichtung entfernt werden soll. Halter von Fahrzeugen auf Basis des Iveco Daily mit einem "Heavy Duty"-Motor und...

Smarter Rückspiegel für Ford-Nutzfahrzeuge verbessert Sicht auf rückwärtigen Straßenverkehr

Köln (ots) - Neuer Innenspiegel mit Vollbildanzeige übermittelt hochauflösende Bilder einer Heckkamera - erhältlich als Nachrüstlösung für Transit Custom und Transit - Das System bietet ein doppelt so großes Sichtfeld wie konventionelle Rückspiegel und hat eine automatische Helligkeitsregelung für die optimale Anzeige bei Tag und Nacht - Der Innenspiegel mit Vollbildanzeige ist beim Ford-Händler nachrüstbar für Transit Custom-Modelle ab dem Jahr 2012 sowie für Transit-Modelle ab dem Jahr 2014 Viele Fahrer von Nutzfahrzeugen müssen sich auf ihre Seitenspiegel verlassen - denn fensterlose Trennwände, die das Cockpit vom Laderaum abgrenzen, und/oder auch fensterlose Hecktüren machen Rückspiegel im Inneren des Fahrzeugs weitgehend nutzlos. Davon zeugen auch Stoßstangenaufkleber mit Botschaften wie: "Kannst du meine Spiegel nicht sehen, kann ich dich nicht sehen!". Um die Fahrzeugsicherheit zu verbessern, hat Ford als Nachrüstlösung nun einen Innenspiegel mit Vollbildanzeige entwickelt. Dieses neue System sieht wie ein konventioneller Rückspiegel aus - ist aber tatsächlich ein hochauflösender Bildschirm, der einen Panoramablick...

Steigender Marktanteil von Ford-Modellen mit Automatikgetriebe weist den Weg in elektrifizierte Zukunft

Steigender Marktanteil von Ford-Modellen mit Automatikgetriebe weist den Weg in elektrifizierte Zukunft Köln (ots) Automatikgetriebe werden immer beliebter. Ford verzeichnet Zuwachszahlen beim Marktanteil von entsprechend ausgestatteten Pkw und Nutzfahrzeugen - Hochentwickelte Getriebe-Technologie - Verkaufsanteil der Ford-Fahrzeuge mit Automatikgetriebe in Deutschland am höchsten - Trend wird sich voraussichtlich fortsetzen, da in Zukunft immer mehr Menschen auf Elektrofahrzeuge umsteigen und Automatikgetriebe zur Norm werden Gemäß aktueller Verkaufsdaten von Ford entscheiden sich immer mehr europäische Kunden für Ford-Fahrzeuge mit Automatikgetriebe. Allein in den vergangenen drei Jahren hat sich der Anteil der Pkw und Nutzfahrzeuge, die Ford mit einem Automatikgetriebe verkauft hat, von 10,4 Prozent im Jahr 2017 auf 31,3 Prozent im ersten Monat des Jahres 2020 verdreifacht. Ford bietet seit fast 70 Jahren Automatikgetriebe an. Doch seit den Anfangstagen der Dreigang-Ford-O-Matic hat sich viel getan. Die heutige, hochentwickelte Automatikgetriebe-Technologie von Ford zeichnet sich durch technische Leckerbissen aus. Dazu gehören zum Beispiel - die adaptive Schaltstrategie....

Der Ford Ranger ist “Geländewagen des Jahres 2020”

Die Leserinnen und Leser von OFF ROAD haben gewählt: Der Ford Ranger ist "Geländewagen des Jahres 2020" Köln (ots) - Die klare Nummer 1 auf dem europäischen und deutschen Pick-up-Markt präsentiert sich in vierter Generation moderner, attraktiver und vielseitiger denn je - Der "International Pick-up des Jahres 2020" sammelt innerhalb kurzer Zeit drei weitere bedeutende Awards Europas und Deutschlands Marktführer unter den Pritschenwagen eilt von Auszeichnung zu Auszeichnung: Die Leserinnen und Leser des Fachmagazins OFF ROAD haben den Ford Ranger* zum "Geländewagen des Jahres 2020" in der Kategorie "Pick-ups" gewählt. Für das ebenso moderne wie vielseitige Nutzfahrzeug mit Lifestyle-Ambitionen ist es bereits die dritte Ehrung innerhalb kurzer Zeit: Anfang Juni hatten die Leserinnen und Leser der "Auto Bild Allrad" den Ranger zum "Allrad-Pickup des Jahres" gekürt, erst vor wenigen Tagen zeichnete ihn eine Expertenjury, berufen von der Fachzeitschrift "firmenauto", als "Firmenauto des Jahres" aus. Seit dem vergangenen November trägt das Erfolgsmodell...

Der Ford Ranger ist “Firmenauto des Jahres 2020”

Der Ford Ranger ist "Firmenauto des Jahres 2020" Köln (ots) - Europas langjährige Nummer 1 unter den Pritschenwagen setzte sich in der Kategorie "Pick-ups" gegen neun Wettbewerber durch - Ford feiert zehnten Gesamtsieg bei der Wahl zum "Firmenauto des Jahres" - Im Juni hatten die Leser der "Auto Bild Allrad" Europas und Deutschlands erfolgreichsten Pick-up zum Gesamtsieger der Kategorie "Allrad-Pickups" des Jahres 2020 gewählt Das Votum der Experten-Jury des Stuttgarter Fachmagazins "firmenauto" fällt eindeutig aus: Der Ford Ranger* ist der Gesamtsieger in der Kategorie "Pick-ups" und damit das "Firmenauto des Jahres 2020" in diesem Segment. Europas unangefochtene Nummer 1 unter den Pritschenwagen konnte 28 Prozent der Stimmen auf sich vereinen und hat sich damit gegen neun Wettbewerbsmodelle durchgesetzt. Für Ford ist es bereits der zehnte Kategorie-Gesamtsieg bei der Wahl zum "Firmenauto des Jahres". Das 165-köpfige Wahlgremium setzte sich zusammen zum einen aus 155 Flottenverantwortlichen aus Unternehmen in Deutschland. Sie bilden einen repräsentativen...

Custom PHEV-Baureihe: Ford führt Geofencing-Funktion

Custom PHEV-Baureihe: Ford führt Geofencing-Funktion zur automatischen Umschaltung in den Elektromodus ein Köln (ots)- Geofencing-Modul wird noch im Herbst 2020 für den Tourneo Custom Plug-in-Hybrid und für den Transit Custom Plug-in-Hybrid eingeführt - die Fahrzeuge schalten dann zum Beispiel in städtischen Umweltzonen automatisch auf emissionsfreien Elektroantrieb um - Geofencing-Modul kann für bereits produzierte Modelle ebenfalls ab Herbst nachgerüstet werden - Die Technologie zur Verbesserung der Luftqualität kann auch individuell festgelegte "grüne Zonen" berücksichtigen - etwa in der Nähe von Schulen oder Spielplätzen Das wachsende Bewusstsein für die Wichtigkeit der Luftqualität in Städten bewegt Kommunen, Unternehmen und Einzelpersonen dazu, gezielt Verantwortung für die Umwelt zu übernehmen. Ford unterstützt diesen Trend aktiv durch die Einführung des sogenannten Geofencing-Moduls, das ab Herbst 2020 für den Tourneo Custom Plug-in-Hybrid (PHEV)*, eine Großraumlimousine mit acht Sitzplätzen, und für den Transit Custom Plug-in-Hybrid (PHEV)* zur Serienausstattung gehört. Ebenfalls ab Herbst des Jahres können auch bereits produzierte Tourneo/Transit...