Sommerurlaub 2021: Nachfrage nach Mietwagen und Pauschalreisen steigt

am

– Ø Mietwagenkosten pro Tag auf Ibiza aktuell dreimal höher als im gleichen Zeitraum 2019
– Pauschalreisen: Kreta und Rhodos doppelt so häufig gebucht, aber nicht teurer als 2019
– Jetzt buchen: Preise für Mietwagen und Pauschalreisereisen könnten (weiter) steigen

In Europa sinken die Corona-Zahlen kontinuierlich und damit steigt die Lust aufs Reisen. Gleichzeitig ziehen die Mietwagenbuchungen deutlich an. Denn die Bundesregierung hat Reisen innerhalb Europas stark vereinfacht – die Quarantänepflicht entfällt für Geimpfte, Genesene und negativ Getestete.1)

Die erhöhte Nachfrage hat Auswirkungen auf die Mietwagenpreise: Besonders auf den beliebten Urlaubsinseln ziehen sie kräftig an. Pro Tag zahlen Verbraucher*innen für einen Mietwagen auf Ibiza dreimal so viel wie noch 2019.2) Auf Mallorca kostet der Leihwagen 193 Prozent mehr als vor der Pandemie, auf Sizilien 108 Prozent.

In Deutschland sind die Preise derzeit gut ein Fünftel höher als im Vergleichszeitraum 2019. Wegen der Ankündigung von Warnstreiks bei der Deutschen Bahn müssen Verbraucher*innen auch hier mit weiter steigenden Preisen rechnen.3)

“Viele Vermieter haben während der Corona-Pandemie ihre Flotten verkleinert und nicht alle sind in der Lage, ihre Kapazitäten entsprechend der steigenden Nachfrage kurzfristig zu erhöhen”, sagt Dr. Andreas Schiffelholz, Geschäftsführer Mietwagen bei CHECK24. “Das gilt besonders auf beliebten Inseln wie Ibiza oder Mallorca. Zum einen sind die Kapazitäten auf den Fähren begrenzt, um Fahrzeuge dorthin zu bringen. Zum anderen können viele Automobilhersteller aufgrund von Corona-bedingten Produktionsproblemen gar nicht liefern.”

Urlauber*innen sollten jetzt ihren Wagen buchen, da die Preise auf absehbare Zeit weiter steigen könnten. Über CHECK24 gebuchte Leihwagen können im digitalen Kundencenter bis 24 Stunden vor Abholung kostenlos storniert werden.

Pauschalreisen: Nachfrage stark gestiegen, Preise noch stabil

Die erhöhte Reiselust der Deutschen spüren auch die Reiseveranstalter. Besonders begehrt sind derzeit die griechischen Inseln. Kreta und Rhodos werden etwa doppelt so häufig gebucht wie im Vergleichszeitraum 2019. Für die Dominikanische Republik gibt es rund zwei Drittel mehr Buchungen und auch Mallorca wird 43 Prozent häufiger gewählt. Seit das Robert Koch-Institut die Türkei als einfaches Risikogebiet zurückgestuft hat, steigen auch hier die Buchungszahlen stärker. Bisher war das Wachstum noch verhaltener als in anderen Regionen mit einem Plus von lediglich 30 Prozent für Side & Antalya gegenüber 2019.4)

Die Preise in den beliebten Pauschalreiseregionen sind aber noch stabil. Auf Kreta zahlen Urlauber*innen im Schnitt etwa 105 Euro pro Pauschalreisetag und damit genau so viel wie 2019. Auch Rhodos ist derzeit lediglich ein Prozent teurer als vor der Pandemie. In der Dominikanischen Republik ist das Preisniveau trotz steigender Buchungszahlen sogar vier Prozent niedriger als 2019 und auf Mallorca nur vier Prozent höher.

“Hotels, Fluggesellschaften und Reiseveranstalter haben sich auf den Reisestart vorbereitet und sind aktiv dabei, die Kapazitäten wieder hochzufahren”, sagt Martin Zier, Geschäftsführer Pauschalreise bei CHECK24. “Natürlich sind diese Kapazitäten nicht unendlich. Bleibt die Nachfrage hoch, werden auch die Verfügbarkeiten knapp und die Reisepreise steigen. Aktuell gibt es aber noch viele preiswerte Angebote.”

1)Quelle: https://ots.de/eTGaLa [14.5.2021]

2)Datenbasis: alle Mietwagenbuchungen über CHECK24 in den KW 20/21 2019 und KW 20/21 2021

3)Quelle: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/bahn-lokfuehrer-streik-101.html [8.6.2021]

4)Datenbasis: alle Pauschalreisebuchungen über CHECK24 in den KW 23 2019 und KW 22 2021

Über CHECK24

CHECK24 ist Deutschlands größtes Vergleichsportal. Der kostenlose Online-Vergleich zahlreicher Anbieter schafft konsequente Transparenz und Kund*innen sparen durch einen Wechsel oft einige hundert Euro. Sie wählen aus über 300 Kfz-Versicherungstarifen, über 1.000 Strom- und über 850 Gasanbietern, mehr als 300 Banken und Kreditvermittlern, über 350 Telekommunikationsanbietern für DSL und Mobilfunk, über 10.000 angeschlossenen Shops für Elektronik, Haushalt und Autoreifen, mehr als 150 Mietwagenanbietern, über 1.000.000 Unterkünften, mehr als 700 Fluggesellschaften und über 75 Pauschalreiseveranstaltern. Die Nutzung der CHECK24-Vergleichsrechner sowie die persönliche Kundenberatung an sieben Tagen die Woche ist für Verbraucher*innen kostenlos. Von den Anbietern erhält CHECK24 eine Vergütung.

CHECK24 unterstützt EU-Qualitätskriterien für Vergleichsportale

Verbraucherschutz steht für CHECK24 an oberster Stelle. Daher beteiligt sich CHECK24 aktiv an der Durchsetzung einheitlicher europäischer Qualitätskriterien für Vergleichsportale. Der Prinzipienkatalog der EU-Kommission “Key Principles for Comparison Tools” enthält neun Empfehlungen zu Objektivität und Transparenz, die CHECK24 in allen Punkten erfüllt – unter anderem zu Rankings, Marktabdeckung, Datenaktualität, Kundenbewertungen, Nutzerfreundlichkeit und Kundenservice.

Pressekontakt:

Edgar Kirk, Public Relations Manager, Tel. +49 89 2000 47 1175,
edgar.kirk@check24.de Daniel Friedheim, Director Public Relations,
Tel. +49 89 2000 47 1170, daniel.friedheim@check24.de

Original-Content von: CHECK24 GmbH, übermittelt durch news aktuell

Pressemeldungen
Pressemeldungenhttps://www.carpr.de/
Presseversand Service ⭐⭐⭐⭐⭐ Präsentiere dein Unternehmen in den, größten Automobil Netzwerk Deutschlands 🚀💠🚀 Ihre Meldung wird gezielt über 51 Auto-News Premium-Portale ➤➤ 100 % publiziert. Weiterleitung auf ihre Website. 🟤 Top-Platzierung in 48 Stunden bei Google & CO 🚀 Pressemitteilungen werden einzeln von Google indexiert und geranked🟤 Die Veröffentlichungen gelten nicht als "duplicate content"🟤 Profitiere von breiter Streuung deiner Inhalte.🟤 Ein starkes Angebot zu unschlagbaren Konditionen.🟤

Mit einer professionellen Mitteilung informierst du die Öffentlichkeit über die aktuellsten Neuigkeiten deines Unternehmens für mehr Leserschaft und potenzielle Kunden

  • Schaffe eine nachhaltige Wirkung für deine Rankings
  • Pressemitteilungen werden einzeln von Google indexiert und geranked
  • Die Veröffentlichungen gelten nicht als “duplicate content”
  • Profitiere von breiter Streuung deiner Inhalte.