ElektromobilitätOpel Movano Elektro: Zukunftsgewandt, Innovativ, Effizient - Die nächste Ära der Elektromobilität

Opel Movano Elektro: Zukunftsgewandt, Innovativ, Effizient – Die nächste Ära der Elektromobilität

Elektrisch, innovativ, effizient: Der neue Opel Movano setzt Standards

Der Opel Movano Elektro
So stark: Neuer Elektromotor mit 200 kW/270 PS und 400 Nm Drehmoment
So weit: Neue 110 kWh-Batterie, 420 km Reichweite (WLTP[1]), 150 kW-Schnellladen
So innovativ: Neue Assistenzsysteme ermöglichen assistiertes Fahren auf Level 2
So modern: Neues Frontdesign, Cockpit mit bis zu 10 Zoll großem Farb-Touchscreen
So flexibel: Zahlreiche Varianten, bis zu 17 m³ Ladevolumen und 2 Tonnen Zuladung
So praktisch: “Keyless Entry & Go”, induktiv Smartphone-Laden, “Eat & Work”-Sitzbank

Bereit für die großen Aufgaben des zukünftigen Arbeitslebens – das ist der neue Opel Movano. Der “Große” von Opel überzeugt seit vielen Jahren mit seinen unzähligen Konfigurationsmöglichkeiten, einem Ladevolumen von bis zu 17 m³ und einer Nutzlast bis zu 2 Tonnen, die ihn perfekt für so gut wie jedes Gewerbe und Arbeitsprofil machen. All diese Qualitäten behält der Movano bei – und führt sie in eine neue Ära. Denn die Neuauflage des großen Lastenträgers von Opel bietet viele neue Assistenzsysteme, die erstmals assistiertes Fahren auf Level 2 ermöglichen und die tägliche Arbeitsfahrt so noch sicherer und entspannter machen – Klassenspitze!

Vor allem aber führt Opel mit dem neuen Movano Electric seine Elektrifizierungsstrategie konsequent fort – stärker, weiter und vor allem lokal emissionsfrei. Der Elektro-Transporter mit dem Blitz fährt künftig mit einem starken Elektromotor vor: 200 kW/270 PS und 400 Newtonmeter direkt anliegendes Drehmoment sorgen für satte Leistung. Dank neuer 110 kWh-Batterie kann der neue Movano Electric bis zu 420 Kilometer gemäß WLTP[1] ohne Ladestopp zurücklegen – damit wird er auch auf langen Strecken zum verlässlichen “Arbeitstier”. Für höchste Flexibilität sorgt auch die neue 230-Volt-Steckdose an der Armaturentafel, mit der sich weitere elektrische Geräte laden lassen.

Im Innenraum werden Konnektivität, Ergonomie und Komfort großgeschrieben: Das neugestaltete Cockpit bietet optional ein farbiges 7-Zoll-Fahrerinfodisplay und Infotainmentsysteme mit bis zu 10 Zoll großem Farb-Touchscreen. Kabelloses Smartphone-Laden ist ebenso möglich wie der schlüssellose Zugang und Start des Fahrzeugs. Eine optionale flexible “Eat & Work”-Sitzbank lässt sich künftig als Arbeits- und Pausenunterlage nutzen. Seinen neuen, modernen und zukunftsweisenden Auftritt unterstreicht der Movano auch von außen: So fährt er mit einem markentypisch aufgefrischten Design an Front und Heck sowie optional mit LED-Scheinwerfern vor.

Der neue Opel Movano ist der perfekte Fuhrparkzuwachs und meistert auch große Aufgaben. Als batterie-elektrischer Movano Electric macht er ebenfalls keine Kompromisse – im Gegenteil. Er ist jetzt noch stärker und fährt lokal emissionsfrei weiter als zuvor. Zudem ermöglicht er erstmals assistiertes Fahren auf Stufe 2 – ein echtes Novum im Segment. Mit diesem Power-Paket macht der neue Movano den mobilen Arbeitsalltag zukunftssicher”, sagt Patrick Dinger, Opel-Markenchef in Deutschland.

Neuer Movano Electric: Bis zu 420 km Reichweite (WLTP[1]) und 150 kW-Schnellladen

Der neue Opel Movano bietet für jedes Einsatzprofil den passenden Antrieb. Als lokal emissionsfreier Movano Electric setzt er Maßstäbe – mit neuen elektrischen Komponenten vom Motor bis zur Batterie. Bot der Elektromotor im Movano bisher eine Leistung von 90 kW/122 PS, ist der neue große Stromer nun 200 kW/270 PS stark. Das sofort anliegende maximale Drehmoment wurde von 260 auf 400 Newtonmeter gesteigert – damit packt der Movano Electric auch schwer beladen kräftig beim Anfahren zu und legt Strecken flott mit bis zu 130 km/h zurück. Die bisherigen 37- und 70-kWh-Batterien gehören künftig der Vergangenheit an – an ihre Stelle tritt ein 110-kWh-Akku, der eine Reichweite von bis zu 420 Kilometern (gemäß WLTP[1]) ermöglicht. So kommen Movano Electric-Fahrer mit einer Batterieladung bis zu 170 Kilometer weiter als zuvor.

Je nach Präferenz lässt sich aus drei Fahrmodi wählen, um die Leistung und Reichweite des Movano Electric optimal zu nutzen: “Normal” (auf 160 kW Leistung begrenzt), “Eco” zur Reichweitenoptimierung (120 kW) und “Power” für maximale Leistung (200 kW). Über Schaltwippen am Lenkrad können Fahrer zudem vier Rekuperationsstufen beim Bremsen einstellen.

Der neue Movano Electric ist serienmäßig mit einem dreiphasigen 11 kW-Onboard-Charger zum Wechselstromladen ausgestattet. Als erster Opel bietet er aber auch die Möglichkeit, mit bis zu 150 kW Gleichstrom zu laden. An einer öffentlichen Schnellladestation benötigt er so gerade einmal 55 Minuten zum Laden auf 80 Prozent der Batteriekapazität.

Eine zentral an der Armaturentafel angebrachte und von allen Vordersitzen gut erreichbare neue 230-Volt-Steckdose erhöht ebenso den Praxisnutzen. Sie ermöglicht das problemlose Aufladen von elektrischen Geräten wie Laptops, Elektrowerkzeugbatterien, Tablets und weiteren Geräten mit geringem Stromverbrauch, die bis zu 150 Watt Leistung benötigen.

Klassenführende Auswahl: Batterie-elektrisch, als HYDROGEN oder Diesel

Eine Vorreiterrolle nimmt der neue Opel Movano auch mit seinen weiteren Antriebsalternativen ein: 2024 wird der große Opel erstmals für alle, die weite Strecken zurücklegen und besonders schnell “tanken” müssen, auch als Movano HYDROGEN vorfahren. Das innovative Wasserstoff-Brennstoffzellen-Fahrzeug wird bis zu 400 Kilometer Reichweite (WLTP[1]) bieten und sich in nur rund 5 Minuten mit Wasserstoff befüllen lassen.[2]

Drei hocheffiziente Turbodiesel-Aggregate komplettieren das Angebot. Die Triebwerke bieten Leistungen von 88 kW/120 PS über 103 kW/140 PS bis 132 kW/180 PS und lassen sich – abhängig von der Leistungsstufe – mit einem völlig neuen Achtstufen-Automatikgetriebe kombinieren. Dadurch sowie durch aerodynamische Verbesserungen an der Karosserie sinkt der Verbrauch im Vergleich zu den bisherigen Motoren um bis zu 9 Prozent, was den Movano auch in Sachen Kraftstoffeffizienz und CO2-Emissionen zu einem Spitzenspieler im Segment macht.

Pionier: Neue Systeme für assistiertes Fahren auf Level 2

Pionierleistungen zeigt die Movano-Neuauflage auch bei der Fahrerassistenz. Zahlreiche neue elektronische Helfer kommen zum Einsatz. Die elektrische Servolenkung passt die Unterstützung automatisch an die Geschwindigkeit des Fahrzeugs an. Damit sorgt sie für ein stabiles Handling bei allen Geschwindigkeiten und erleichtert das Rangieren in der Stadt. Die elektrische Feststellbremse lässt sich bequem über einen Schalter an der Armaturentafel links neben dem Lenkrad aktivieren.

Zu Verkehrszeichenerkennung, Frontkollisionswarner mit Notbremsfunktion und Toter-Winkel-Assistent treten nun neu Systeme wie Müdigkeitswarner, Spurhalte-Assistent, adaptive Geschwindigkeitsregelung mit Stop & Go-Funktion, 360-Grad-Parksensoren, Parkassistent sowie ein digitaler Rückspiegel, der die Rundumsicht weiter verbessert. Insgesamt erhöhen 22 Assistenzsysteme und elektronische Helfer die Sicherheit beim Fahren und Rangieren.

Mehr noch: Die Kombination aus adaptivem Geschwindigkeitsregler mit Stop & Go-Funktion, Spurhalte- und Stauassistent sorgt dafür, dass der Movano bei Geschwindigkeiten bis zu 30 km/h – zum Beispiel im stockenden Verkehr – selbstständig lenken, bremsen und beschleunigen kann (unter der gesetzlichen Voraussetzung, dass der Fahrer die Hände am Lenkrad hat). Damit wird mit dem neuen Movano erstmals in der Geschichte der erfolgreichen Baureihe assistiertes Fahren auf Level 2 möglich.

Vernetzt, aufgeräumt, flexibel: Movano-Cockpit als moderne Schaltzentrale

Schalten und walten können Movano-Fahrer nun in einem hochmodernen, flexiblen und zugleich komfortablen Umfeld. Das Cockpit des größten Nutzfahrzeugs von Opel wurde umfassend neu gestaltet, dabei ergonomischer und vor allem vernetzter. So blicken Fahrer auf Wunsch künftig auf ein volldigitales 7 Zoll großes, farbiges Fahrerinfodisplay, dessen Anzeigen sich individualisieren lassen. Außerdem ist im Display eine 3D-Karte des Navigationssystems darstellbar.

Das neue Infotainment- und Navigationssystem lässt sich einfach über den zentral oben in der Mittelkonsole sitzenden 10-Zoll-Farb-Touchscreen bedienen. Kompatible Smartphones verbinden sich kabellos via Apple CarPlay und Android Auto mit dem Fahrzeugsystem; die Navigation ist auch per TomTom®-Navigationskarten in 3D möglich. Die wichtigsten Funktionen können dank natürlicher Spracherkennung einfach mit der Stimme gesteuert werden. Besonders praktisch für Lieferdienste und Gewerbetreibende, die während ihrer Touren oft ihr Diensthandy nutzen müssen: In der Mittelkonsole befindet sich eine Ablage, über die sie ihr Smartphone induktiv und damit kabellos zwischendurch laden können. Und für alle, die doch noch einen Anschluss benötigen, gibt es optional praktische, ergonomisch griffgünstig positionierte USB-A und -C-Buchsen.

Flexibilität wird nicht nur bei der Variantenvielfalt und den Lademöglichkeiten des Movano großgeschrieben, sondern auch im Innenraum. So macht die optionale “Eat & Work”-Sitzbank künftig das Cockpit zur ergonomischen Schaltzentrale. Mit wenigen Handgriffen lässt sich der Sitz neben dem Fahrer in eine bewegliche praktische Arbeitsfläche verwandeln, auf der beispielsweise das Laptop Platz findet und der Movano so zum mobilen Büro wird. Alternativ lässt sich der Sitz zum kleinen Tisch mit Becherhalter umfunktionieren – perfekt für die Pause zwischendurch. Und mit dem schlüssellosen Schließ- und Startsystem (“Keyless Entry & Go”) braucht der Fahrer künftig nicht einmal mehr den Schlüssel aus der Tasche zu nehmen, um den Movano zu öffnen, starten oder abzuschließen.

Für alle Anforderungen gewappnet: Variantenvielfalt, die ihresgleichen sucht

Wie gewohnt, punktet der Movano auch als Neuauflage mit seiner unvergleichlichen Variantenvielfalt und Flexibilität. Vier Fahrzeuglängen, drei Radstände und drei Höhen sowie Versionen als Kastenwagen, Plattform-Fahrgestell, Doppelkabine, Pritsche, zukünftig auch als Kipper und vieles mehr erlauben unzählige Konfigurationsoptionen für das jeweilige Anforderungsprofil.

Dabei macht der “Große” von Opel in keiner Variante Kompromisse in puncto Nutzlast oder Ladevolumen. So schultert selbst der batterie-elektrische Movano Electric bis zu 1.500 Kilogramm Nutzlast, der Diesel sogar bis zu 2 Tonnen. Durch die praktische Unterbodenbauweise der Batterien bleibt im Stromer zudem das Ladevolumen von bis zu 17 m3 voll erhalten. Und nicht zuletzt eignet sich der Movano Electric damit auch für zahlreiche Umbauoptionen. Auf diese Weise werden der neue Movano, Movano Electric und künftig auch der Movano HYDROGEN zum perfekten, hocheffizienten und ressourcenschonenden Partner für die schweren Aufgaben im Fuhrpark. Schon in Kürze öffnet Opel die Bestellbücher für den neuen Movano und Movano Electric.

[1] Die angegebene Reichweite wurde anhand der WLTP-Testverfahren bestimmt (VO (EG) Nr. 715/2007 und VO (EU) Nr. 2017/1151). Die tatsächliche Reichweite kann unter Alltagsbedingungen abweichen und ist von verschiedenen Faktoren abhängig, insbesondere von persönlicher Fahrweise, Streckenbeschaffenheit, Außentemperatur, Nutzung von Heizung und Klimaanlage sowie thermischer Vorkonditionierung. Das Fahrzeug ist noch nicht erhältlich.

[2] Vorläufige Angaben. Das Fahrzeug ist noch nicht erhältlich.

Pressekontakt:

Patrick Munsch, 06142-6922440, patrick.munsch@opel.com
David Hamprecht, 06142-6922459, david.hamprecht@opel.com
Axel Seegers, 06142-6922501, axel.seegers@opel.com

Original-Content von: Opel Automobile GmbH, Bildrechte:Opel Automobile GmbH – Fotograf: Opel Automobile GmbH

News und Infos rund um das Thema Opel Movano Elektro: Zukunftsgewandt, Innovativ, Effizient – Die nächste Ära der Elektromobilität

Die PR-Profis
Die PR-Profishttps://www.prnews24.com/pressemeldung-veroeffentlichen/
Die PR-Profis sind Experten im Bereich Public Relations, die sich auf das Verbreiten, Versenden und Veröffentlichen von Pressemeldungen spezialisiert haben. Ihre Dienstleistungen ermöglichen es Unternehmen, effektiv mit der Öffentlichkeit zu kommunizieren und ihre Botschaften über verschiedene Kanäle gezielt zu verbreiten.

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter CarPR.de distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.

Nachrichtenverbreitung in der Automobilwelt

CarPRs Werbekunst: Die perfekte Partnerschaft für die Verbreitung von Nachrichten in der Automobilbranche Nachrichtenplattform für Branchen: In einer Zeit, in der die Automobilbranche ständig in...

Beliebte Dienstwagenmodelle: Die Top 10 Auswahl

Top 10 der beliebtesten Dienstwagen Der Ford Focus Turnier ist der beliebteste Dienstwagen in der Kundenflotte von LeasePlan Deutschland. Gleichzeitig hat der Kombi den Vorjahressieger...

Backlinks kaufen: Seite 1 bei Google

Backlinks kaufen Backlinks kaufen: Die effektive Strategie für Google-Erfolg Backlinks kaufen Was ist Backlinks kaufen? Der Kauf von Backlinks bezieht sich darauf, dass Website-Betreiber oder SEO-Dienstleister...

Die PR-Profis: Stories veröffentlichen wie: Opel Movano Elektro: Zukunftsgewandt, Innovativ, Effizient – Die nächste Ära der Elektromobilität